70 Jahre Sofortbildkamera

70 Jahre Sofortbildkamera – Wahnsinn oder? Am 21. Februar 1947 brachte Edwin Land, der Erfinder der Sofortbildkamera die erste Kamera auf den Markt. Durch seine Erfindung konnte er ein beachtliches Vermögen von über 500 Millionen Dollar sein Eigen nennen. 

70 Jahre Sofortbildkamera

70 Jahre Sofortbildkamera

Man müsste meinen, dass die Fotografie der Sofortbildkamera schon lange aus der Mode gekommen sein müsste. 70 Jahre, das kann sich doch gar nicht so lange erfolgreich am Markt durchsetzen. Falsch, die Sofortbildkamera erlebt einen Trend nach dem anderen und von Mal zu Mal wird der Trend immer stärker. Mittlerweile kündigen schon große Unternehmen wie Leica an, ein Sofortbildkamera Modell auf den Markt zu bringen. Sicherlich war es eine Zeit lang ruhig um die Kameras, aber umso interessanter ist es zu sehen, wie beliebt diese Fotografie eigentlich ist. Ich denke diese Art der Fotografie wird noch sehr lange Zukunft haben, darauf kann man sich glaube ich verlassen. Das wird immer etwas besonderes sein. Zunächst wollen wir dir den Erfinder der Sofortbildkamera mal genauer vorstellen, das hat er sicherlich verdient. 

Details aus dem Leben und Werk des Physikers Edwin Herbert Land

Land wurde im Mai 1901 in Brideport in den USA geboren und verstarb am 1. März 1991 in Cambridge. Schon während seiner Zeit im Studium an der Harvard University im Jahre 1932 bastelte er an der Erfindung eines Polarisationsfilters. In dem Jahr gelang im Schließlich der Erfolg mit dieser Erfindung und der genannte Polaroid-Filter wurde bekannt und in den verschiedensten Größen hergestellt. Während dieser Erfindung unterbrach er das Studium und ging für einige Zeit lang nach New York. Als er wieder kam brach er sein Studium ab und gründete mit seinem Physiklehrer nun ein Labor, um die Erfindung der Sofortbildkamera weiterzuentwickeln. 

Einige Zeit dauerte es. Im Jahre 1947 am 21. Februar stellte er nun seine neue Erfindung vor. Die kurze Zeit nach dem Knipsen des Fotos ein entwickeltes Bild auswarf. Die Zeit die die beiden in diese Erfindung gesteckt haben, war es auf jeden Fall wert!

Bekannt war Land auch dafür, dass er das Lösen von Problemen für sich als Vorteil genommen hat und dieses geliebt hat. Er konnte seinen Fokus über Wochen hinweg auf ein einziges Problem lenken, bis es nun endlich gelöst wurde. 

Am 1. März 1991 verstarb Land in Cambridge, im stolzen Alter von 81 Jahren. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.